Mitra Shahmoradi-Strohmaier: Spirituelle Quellen und Impuse einer Künstlerin

Gesprächsabend der Reihe "Kunst und Spiritualität" am MITTWOCH, 8. MAI um 19 Uhr / Otto-Mauer-Zentrum / Währinger Str. 2-4 / 1090 Wien

 


Was bewegt eine Künstlerin, die im Iran aufgewachsen ist, sich in Bildern und Texten mitzuteilen? – Der Ge­sprächsabend wird die Tiefendimension der Entstehung von Mitra Shahmoradis Werken ausloten. Es geht nicht um die Interpretation ihrer Werke, sondern um die Fra­ge nach den geistigen und „religiösen“ Ressourcen, aus denen Mitra Shahmoradi schöpft. Wovon hat sie sich in ihrem Schaffen leiten lassen? Was hat sie zu den Tex­ten, die sie lesen, und den Bildern, die sie zeigen wird, inspiriert?

Das Gespräch führt Hannelore Niedermayer, Vorstandsmitglied der KAV-Fraueninitiative


Prof. Maga. art. Mitra Shahmoradi-Strohmaier, geboren 1955 in Abadan (Iran), lebt und arbeitet seit 1980 als freischaffende Künstlerin und Autorin in Wien. Sie absolvierte das Malerei-Studium an Kunstuniversität Teheran und anschließend Malerei und Grafik an Universität für Angewandte Kunst in Wien.
Shahmoradi-Strohmaier publiziert eigene Gedichte, organisiert internationale Ausstellungen und Lesungen (Deutsch, Farsi, Englisch) zu interreligiösen und frauenspezifischen Schwerpunkten und geht Künstlerischen Lehrtätigkeiten nach. (Workshops für Malerei und Kalligraphie)

Forum Zeit und Glaube / KAV Wien | Otto-Mauer-Zentrum | Währinger Straße 2-4 - 1090 Wien | Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!