Ulrike Bechmann: Der Auszug der Hedschra als Zeitenwende für das Pilgervolk der Muslime

Vortrag am DIENSTAG, 2. APRIL um 18.30 Uhr (!) / Otto-Mauer-Zentrum / Währinger Str. 2-4 / 1090 Wien

Zwischen Mekka und Medina als Zeichen des anfänglichen und endgültigen Paradieses

Auch der Islam kennt den Auszug (Hedschra) und Einzug (Medina). Seine Zeitrechnung beginnt und endet damit. Allerdings steht alles Irdische unter dem Zeichen des anfänglichen und endgültigen Paradieses. So ist denn auch der Islam eine echte Pilgerbewegung mit irdischem Zwischenspiel.

Ulrike Bechmann ist Professorin für Religionswissen­schaft an der Katholisch-Theologischen Fakultät der Universität Graz.

 

In Kooperation mit dem Forum für Weltreligionen

Forum Zeit und Glaube / KAV Wien | Otto-Mauer-Zentrum | Währinger Straße 2-4 - 1090 Wien | Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!