Manfred Nowak, Regina Polak, Caroline Hungerländer: Zur Kontroverse um den UN-Migrationspakt

Podiumsdiskussion am MONTAG, 18. MÄRZ um 19 Uhr / Otto-Mauer-Zentrum / Währinger Str. 2-4 / 1090 Wien

 

Im Juli 2018 legten die Vereinten Natio­nen den Globalen Pakt für sichere, geord­nete und regulierte Migration vor. Mit einigen anderen Staaten, unter anderem die USA und Ungarn, hat auch die Öster­reichische Bundesregierung Ende Oktober erklärt, den Migrationspakt nicht zu unterzeichnen. Inzwischen ist der UN-Migrationspakt in zahlreichen Ländern Gegen­stand heftiger Kontroversen geworden.

Manfred Nowak ist Professor für Internationales und humanitäres Recht der Univ. Wien und leitet das Ludwig-Boltzmann-Institut für Menschenrechte.

Regina Polak lehrt am Institut für Praktische Theologie der Kath.-Theol. Fakultät Wien und ist Mitarbeiterin im Forschungsnetzwerk "Religion im Kontext von Migration"

Caroline Hungerländer ist seit November 2017 ist sie ÖVP-Abgeordnete zum Wiener Landtag und Mitglied des Wiener Gemeinderates

Forum Zeit und Glaube / KAV Wien | Otto-Mauer-Zentrum | Währinger Straße 2-4 - 1090 Wien | Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!