Volker Zotz: Tremendum und Fascinans in buddhistischen Kontexten: Nirvana, Sünyata, Bodhi

Vortrag am DONNERSTAG, 10. JÄNNER um 18.30 Uhr / Otto-Mauer-Zentrum / Währinger Str. 2-4 / 1090 Wien

Der Buddhismus versucht, die sich of­fenbarende Wesensschau allen Sei­en­den radikal zu verinnerlichen. Es gibt bei dieser Entleerung des Bewusst­seins keine Seinsordnung mehr, es wal­tet die ausgeglichene erlöste Nichtigkeit.

Volker Zotz ist deutsch-österreichischer Philosoph, Religionswissenschaftler und Buddhologe, der als Hoch­schullehrer und Schriftsteller wirkt. Zotz legte insbeson­dere Beiträge zur Geschichte und Philosophie des Buddhismus und Konfuzianismus vor. Er prägte die Begriffe des „eurasischen Humanismus“ und der „interkulturellen Spiritualität“.

Forum Zeit und Glaube / KAV Wien | Otto-Mauer-Zentrum | Währinger Straße 2-4 - 1090 Wien | Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!