Wolfgang Lutz: Brainpower als Voraussetzung für Nachhaltigkeit

Vortrag am MONTAG, 17. DEZEMBER, 19 Uhr / Otto-Mauer-Zentrum / Währinger Str. 2-4 / 1090 Wien

 

 

In diesem Vortrag von Professor Lutz geht es um die Prioritäten inner­halb der Agenda 2030 wie sie im Global Sustainable Development 2019 vier Jahre nach dem Beschluss der SDGs (Sustainable Development Goals) evaluiert werden sollen. Seine These ist, dass die kog­nitiven Fähigkeiten der Menschen der not­wen­dige Schlüssel zu allen anderen Problemen der Nach­haltig­keit sind. Die notwendige Transformation hin zur Nachhaltigkeit muss auf Einsicht, Umsicht und Vor­aussicht basieren. Und diese Fähigkeiten sind alle kognitive Fähigkeiten, die Abstraktionsvermögen ver­langen. Dafür ist eine Stärkung der Brainpower weiter Kreise der Bevölkerung nötig. Nur dann wird in einer Demokratie die Mehrheit der Wahlberech­tig­ten eine solche Transformation unterstützen.

Wolfgang Lutz ist der Gründungsdirektor des „Witt­genstein Centre for Demography and Global Human Capital“, eine Kooperation des International Institute for Applied Systems Analysis (IIASA), des Vienna Institute of Demography (VID) der Österreichischen Akademie der Wissenschaften und dem Institut für Sozialpolitik (Abteilung für Demographie) der Wirt­schaftsuniversität Wien, wo er einen Lehrstuhl für Angewandte Statistik inne hat.

 

 

Forum Zeit und Glaube / KAV Wien | Otto-Mauer-Zentrum | Währinger Straße 2-4 - 1090 Wien | Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!