Otto Friedrich und Christian Rathner zeigen "Die Reue" (UdSSR 1984)

Vorführung im Rahmen des FILMMONTAGS am 10. DEZEMBER um 19 Uhr / Otto-Mauer-Zentrum / Währinger Str. 2-4 / 1090 Wien

Der 1984 vom georgischen Regisseur Tengis Abuladse gedrehte Film war in der UdSSR verboten und konn­te erst 1987 aufgeführt wer­den. Die Parabel stellt einen Abgesang auf den Stali­nis­mus dar und galt in seiner Entstehungszeit als filmi­scher Vorreiter der Perestroika. Heute ist „Die Reue“ bestenfalls ein cineastischer Geheimtipp. Doch die glo­balen Entwicklungen hin zu Autoritarismus und Totalitarismus – darunter auch einer Stalin-Renaissance im heutigen Russland – verschaffen dem Film eine beklemmende Aktualität.

Otto Friedrich ist Ressortleiter Religion, Film, Medien bei der Wochenzeitung „Die Furche“.
Christian Rathner ist Religionsjournalist und Doku-mentarfilmer beim ORF-Fernsehen.

 

 

Forum Zeit und Glaube / KAV Wien | Otto-Mauer-Zentrum | Währinger Straße 2-4 - 1090 Wien | Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!