Rupert Klieber: Mit dem Rosenkranz gegen Hitler. Österreichs Kirche im Oktober 1938 – eine Wende?

Vortrag am DIENSTAG, 2. OKTOBER um 19 Uhr / Otto-Mauer-Zentrum / Währinger Str. 2-4 / 1090 Wien

Für die kirchliche Erinnerung an das Anschlussjahr 1938 spielt das Rosen­kranz­fest am 7. Oktober 1938 im Wiener Stephansdom eine zentrale Rolle. Maximilian Liebmann bezeichnete es gar als bedeutendste „Widerstands­demonstration“ der NS-Zeit. Ob es tatsächlich eine Wende von der Akkommo­dation zum Wider­stand markiert, wie es sich ins Gesamt des Verhal­tens der Kirchen im NS-Regime fügt und welche neuen Erkenntnisse Quellen des Vatika­nischen Geheim­archivs dazu bieten, wird in diesem Vortrag erörtert.

Rupert Klieber ist Dozent für Kirchengeschichte am institut für Historische Theologie an der Katholisch-Theologischen Fakultät der Universität Wien.

Vortrag zum Jahresschwerpunkt
"1918/1938/1948: Umbrüche eines halben Jahrhunderts"


Mit freundlicher Unterstützung des

Forum Zeit und Glaube / KAV Wien | Otto-Mauer-Zentrum | Währinger Straße 2-4 - 1090 Wien | Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!