Peter Ramers: Buddhismus zwischen klösterlicher Abgeschiedenheit und soziopolitischen Einsätzen

Vortrag am DONNERSTAG, 14. JUNI um 18.30 (!) / Otto-Mauer-Zentrum / Währinger str. 2-4 / 1090 Wien

Die radikale Kehre nach Innen legt zunächst Abgeschiedenheit in entlegenen Klöstern nahe. Gleichwohl ist der Buddhismus in der Zeit früher Städtegründungen entstanden und kann auch in ihnen seine Spiritualität pflegen. Sogar politische Einflüsse gingen immer wie-der von ihm aus; neu aber ist sein soziales Engagement.

Peter Ramers ist Professor für Religionswissenschaft an der Philosophisch-Theologischen Hochschule SVD, St. Augustin.         

Forum Zeit und Glaube / KAV Wien | Otto-Mauer-Zentrum | Währinger Straße 2-4 - 1090 Wien | Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!