Gerhard Murauer: Archiv des Untergangs

Exkursion in die Wienbibliothek am FREITAG, 1. JUNI um 15 Uhr / Rathaus, Eingang Felderstraße / Stg 6


Nach der Mobilmachung der k.u.k. Armee im Sommer 1914 gab der Wiener Bürgermeister Richard Weiskirchner, ein begeisterter Kriegsbefürworter, der Städtischen Sammlung (heute Wien Bibliothek/Wien Museum) den Auftrag, alles zu sammeln, „was sich auf Wiener Einrichtungen während dieser historisch bedeutsamen Zeit bezieht“.
4 Jahre lang trugen Beamte der Reichshauptstadt minutiös Material zusammen. Die Dokumentation des Wiener Lebens bis zum Kriegsende 1918 verwandelte sich jedoch im Verlauf des Krieges zu einem „Archiv des Untergangs“, das zeigt, wohin der Krieg führt.

Gerhard Murauer ist Historiker und führt durch die Wienbibliothek mit ihren zahlreichen Anschauungsobjekten.

Treffpunkt: 14:50 Uhr
Wienbibliothek, Rathaus, Eingang Felderstraße, Stiege 6
Teilnahme kostenlos / Spenden erbeten.

Anmeldung erforderlich bis spätestens 28. Mai
01/51552-5100 bzw. ka.forumzeitundglaube[a]edw.or.at

 

eine Veranstaltung zum Jahresschwerpunkt
"1918/1938/1948: Umbrüche eines halben Jahrhunderts"

Mit freundlicher Unterstützung des

 

Forum Zeit und Glaube / KAV Wien | Otto-Mauer-Zentrum | Währinger Straße 2-4 - 1090 Wien | Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!