Ökumenischer Weltgebetstag: Gottes kostbares Geschenk

Frauen aus Surinam laden ein zu Betrachtung, Besinnung, Beten und Engagement am FREITAG, 2. MÄRZ um 17.30 UHR / Otto-Mauer-Zentrum / Währinger Str. 2-4 / 1090 Wien

Der ökumenische Weltgebetstag der Frauen führt uns 2018 in das kleinste unabhängige Land Süd­amerikas, Surinam, das über tro­pisches Klima verfügt sowie über   mehr als 1.000 Baum-, 715 Vo­gel­arten und zahlreiche einzig­artige Tier- und Pflanzenvor­kom­men. Diese Vielfalt der Natur und die der ethnischen Bevöl­kerung hat die Künstlerin in ihrem Bild festgehalten.

Im Zentrum der Liturgie steht die Schöpfungsgeschichte. Sie fordert uns Menschen zur verantwortlichen Bezie­hung zur Natur auf. In Zeiten von Klimawandel und Umweltproblemen sind wir zu entsprechendem Handeln aufgerufen.

Eines der Projekte, das wir heuer unterstützen wollen, lautet: Einnahmequelle „Frauentaxi“. Es geht dabei nicht nur darum den Lebensunterhalt der Frauen zu unter­stüt­zen, den weiblichen Fahrgästen Sicherheit anzubieten, sondern auch die Nationale Frauenbewegung zu stärken. (Fördersumme: 7.000   Euro)

Die Veranstaltung schließt mit einer Agape, passend zum Thema des Weltgebetstages 2018.

Eine Kooperationsveranstaltung von: KAV / FI, WGT der Frauen, Evangelische Akademie

Forum Zeit und Glaube / KAV Wien | Otto-Mauer-Zentrum | Währinger Straße 2-4 - 1090 Wien | Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!