Andreas Koller: Wie korrupt ist Österreich?

Gesprächsabend des Netzes Initiativer Christen am DIENSTAG, 6. MÄRZ um 19 Uhr / Otto-Mauer-Zentrum / Währinger Str. 2-4 / 1090 Wien

Ein Blick in internationale Korruptionsrankings zeigt: Österreich hat, was die politische Sauberkeit betrifft, Luft nach oben. Doch, wo beginnt Korruption? Reicht schon die Kaffeeeinladung eines Politikers an einen Journalisten? Oder das Du-Wort zwischen Minister und Berichterstatter? Was ist von Ministern zu halten, die vor der Wahl noch schnell ihre Parteifreunde mit Jobs versorgen? Sind Privatisierungen und öffentliche Auftragsvergaben möglich, ohne dass dubiose Berater, politische Parteien oder sogar die zuständigen Minister mitschneiden? Waren  die Politiker früher sauberer? Wird die Justiz ihrer Rolle bei der Korruptionsbekämpfung gerecht? Was ist vom investigativen Journalismus zu halten?

Andreas Koller ist stellvertretender Chefredakteur der Salzburger Nachrichten und Präsident des Presseclubs Concordia

Forum Zeit und Glaube / KAV Wien | Otto-Mauer-Zentrum | Währinger Straße 2-4 - 1090 Wien | Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!