Christian Pinter: Luther, Kopernikus und der Papst

Vortrag am MITTWOCH, 15. NOVEMBER um 19 Uhr / Otto-Mauer-Zentrum / Währinger Str. 2-4 / 1090 Wien

Vor 500 Jahren, im Herbst 1517, veröffentlichte Martin Luther seine 95 Thesen - ein Moment, der rückblickend als Beginn der Reformation betrachtet wird. Doch wie reagierten Luther und andere prominente Protestanten auf die sonnenzentrierte Lehre des Kopernikus? Wie kamen sie mit der Vorstellung einer sich bewegenden Erde zurecht? Wie unterschied sich die Haltung wichtiger Katholiken davon? Warum verbot es der Papst schließlich allen, das neue Weltbild zu vertreten - 73 Jahre nach dessen Drucklegung? Und welchen Einfluss hatte das auf die Naturwissenschaft, speziell in Italien?

Christian Pinter ist Wissenschaftsjournalist und erhielt 2002 den Würdigungspreis für wissenschaftlich fundierte Publizistik des Kardinal-Innitzer-Studien-fonds von Kardinal Christoph Schönborn überreicht.
www.himmelszelt.at

Forum Zeit und Glaube / KAV Wien | Otto-Mauer-Zentrum | Währinger Straße 2-4 - 1090 Wien | Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!