Europasymposion

Das EUROPASYMPOSION ist eine fünftägige Bildungsveranstaltung zu gesellschafts- und kulturpolitischen Themen, die Europa betreffen. Es arbeitet aktuelle Fragen zu Generationen, Zeitgeschichte, Bioethik, Integration u.a.m. mit innovativen didaktischen Mitteln auf. Sein Ziel umfasst Bewußtseinsbildung und Sensibilisierung für eine europäische Wertegemeinschaft bzw. die Stärkung einer europäischen Identität ebenso wie die individuielle Persönlichkeitsentwicklung. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, Teilnehmerinnen und Teilnehmer sollen durch aktive Partizipation in ihren sozialen und kommunikativen Kompetenzen gefördert werden. Die persönliche Befähigung zum interkulturellen Dialog steht dabei im Vordergrund.

Im politischen Wendejahr 1989 fand in Eisenstadt eine erste gemeinsame Tagung des Katholischen Akademikerverbandes Wien mit der Mährisch-Schlesisch Christlichen Akademie Brünn und dem Freundeskreises der christlichen Zeitschrift „Vigilia“ (später: Stiftung Kirchenforum) aus Budapest statt. Bei allen noch bestehenden politischen Schwierigkeiten bemühte sich diese „Internationale Tagung“ auch in den darauffolgenden Jahren um einen grenzüberschreitenden Erfahrungsaustausch. Mitte der 1990er schlossen sich auch die Christliche Akademikerverbände aus der Slowakei und aus Slowenien an. Ab dem Jahre 2000 war die Tagung immer in einem anderen mittel- und osteuropäischen Land zu Gast.

Seit 2008 heißt die Tagung „EUROPASYMPOSION“ und hat sich zu einem kontinuierlichen und grenzüberschreitenden Bildungsprojekt für Multiplikatoren der Erwachsenenbildung und  Kulturschaffende etabliert. Das Projekt ist dennoch eine offene Veranstaltung und allen zugänglich. Es versteht sich selbst als Netzwerk von 8 zivilgesellschaftlichen Bildungsorganisationen aus Deutschland, Österreich, der Tschechischen Republik, Polen, der Slowakei, Ungarn, Slowenien und mittlerweile auch aus der Ukraine. Einzelkontakte nach Rumänien und Albanien werden ebenso gepflegt.

Leitungsteam:
Rembert J. Schleicher 
Theo Quendler (KAV-Wien)
Peter Pius Varga (Stiftung Kirchenforum, Budapest)
Jiřina Štouračová  (Mährisch-Schlesische Christliche Akademie, Brünn)
Werner Elsel (Christophorus-Gemeinschaft, Erlangen)

Kontakt:
Gottfried Riegler-Cech (KAV-Wien)
g.cech(a)edw.or.at
0043.(0)664.88 59 38 64

Europasymposion 2012 "Sprachenvielfalt" Geras - Videoclip
Europasymposion 2012 "Sprachenvielfalt" - Dokumentation

Europasymposion 2011 "Next Generation" Kancevci (SLO) - Bildergalerie
Europasymposion 2011 "Next Generation" Kancevci (SLO) - Dokumentation

Europasymposion 2010 "Wunden und Narben Mitteleuropas im 20. Jhdt" Vrano/Brno (CZ)- Bildgalerie
Europasymposion 2010 "Wunden und Narben Mitteleuropas im 20. Jhdt" Vranov/Brno (CZ) - Dokumentation

 

Medien

Bildergalerie

Forum Zeit und Glaube / KAV Wien | Otto-Mauer-Zentrum | Währinger Straße 2-4 - 1090 Wien | Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!