Leitbild

Wer wir sind
Im Forum Zeit und Glaube wollen intellektuell, künstlerisch und spirituell interessierte Menschen versuchen, als Christinnen und Christen miteinander aus der Frohbotschaft zu leben und sich dafür in Familie, Beruf und Öffentlichkeit einzusetzen.

Der neue Name für den Katholischen Akademikerverband­ wurde gewählt, weil unsere Einladung an alle geht, die – unabhängig von einem akademischen Titel – intellektuell oder künstlerisch tätig sind, die mit Wissenschaft oder Bildung zu tun haben, die am weltanschaulichen oder politischen Zeitgespräch teilnehmen, oder die einfach ihr Leben nachdenklich gestalten wollen.

Wofür wir stehen

Als Teil der Katholischen Aktion engagieren wir uns für kirchliche, kulturelle und gesellschaftspolitische Aufgaben und suchen in interdisziplinärer Zusammenarbeit Lösungen für aktuelle Probleme, insbesondere auch für frauenspezifische Fragen.

Wir bemühen uns um Offenheit und Redlichkeit des Denkens, wir wollen nicht aufhören zu lernen. Wir setzen uns für überzeugende weltanschauliche Positionen ohne dogmatische, parteipolitische / ideologische Erstarrung ein. Unser Einsatz erwächst aus Fachkenntnis, aus freier intellektueller Auseinandersetzung, aus Glaubensreflexion, aus spiritueller Vertiefung und aus der Feier der Eucharistie.

Was wir bieten
Im Forum Zeit und Glaube finden Sie einen Ort der geistigen Auseinandersetzung bei Diskussionen, Vorträgen, Symposien – zu umfassenden Themenbereichen: Kultur und Politik, Wissenschaft und Religion, Spiritualität und Theologie. Wir konfrontieren uns mit Zeitströmungen und bringen uns ins ökumenische und interreligiöse Gespräch ein.

Wir bieten Begegnung in Gesprächskreisen, bei Exkursionen und in Aktionsplattformen zum gemeinsamen Engagement für soziale und kulturelle Initiativen: Fraueninitiative / Sozialwissenschaftlicher Arbeitskreis / Theologisch-philosophische Arbeitsgruppe / Initiative Dritte Welt / Europa ahead / Internationale Akademikertreffen usw.

Eucharistie und Agape bieten einen Raum für Gemein­schaft und ein Angebot für offene Teilnahme. Wer sich mit den Einsichten des Glaubens und den Herausforderungen der Zeit wach und kritisch auseinandersetzen möchte, ist in unserem Forum willkommen. „Zeit und Glaube“ bedeutet eine doppelte Hörbereitschaft – aufmerksam zugleich auf die Zeichen der Zeit und den Auftrag des Evangeliums.

Unsere Vierteljahrszeitschrift Quart  reflek­tiert kritisch die Wechselwirkungen zwischen Religion, Wissenschaft, Gesellschaft und Kultur. Quart denkt weltoffen und ökumenisch, nennt Krisen beim Namen, und stemmt sich gegen Politik- und Kirchenverdrossenheit.

Herausforderungen
Der Katholische Akademiker/innen Verband Wien (KAV Wien) zeigt Präsenz für
•    interessierte Menschen - intellektuell, künstlerisch, spirituell
•    die junge Generation – Studierende und Berufstätige
•    fragende und skeptische Menschen
•    die ökumenische Begegnung mit den Weltreligionen.

Moderne Wissenschaften, in der wir uns bewegen, bieten so viel Verfügungswissen, wie es die Menschheit noch nie erlebt hat. Es gibt jedoch mehr Fragen als einfache Antworten. Es gilt um die richtigen Fragen zu ringen - eher als die richtigen Antworten zu haben.

Wenn wir diesem Fragen ein offenes Forum getragen von akademischer Redlichkeit bieten, dann stellt sich eventuell neben dem immensen Verfügungswissen auch das Orientierungswissen ein.

Der KAV Wien möchte ein Forum bieten, auf dem Menschen nach dem Rüstzeug für das Aushalten von Paradoxien suchen können, und lang akademisch trainiertes dualistisches Denken transformieren lernen, damit wir die starren Grenzen auflösen, die immer wieder zu Fundamentalismus und Gewalt führen.

ll faut avoir un esprit dur et le coeur tendre“ sagt Jacques Maritain, - und wurde daher von den Geschwistern Hans und Sophie Scholl auf ihrem widerständigen Lebensweg verstanden: „Es ist nötig einen widerständigen Geist zu haben – und – ein weiches Herz“.

Der KAV Wien will Zeugnis geben, dass die Christliche Frohbotschaft keine Gesetzeslehre darstellt, sondern ein Weg der Transformation und eine Aufforderung der Nachfolge ist.

Der KAV Wien steht ein für die Freiheit des wissenschaftlichen Forschens und die Würde moderner wissenschaftlicher Erkenntnis. Wir sind überzeugt, dass dies zur unveräußerbaren Würde des Menschen gehört, die Würde eines „Königs, Priesters und Propheten“, wie wir Christen es uns gegenseitig bei der Taufe auf den Kopf zusagen.

Der KAV Wien möchte besonders dem akademischen Nachwuchs ein Forum für praktische, geistige und geistliche Hilfe und Begleitung bieten - auf dem Weg heraus aus der Universität hinein ins Berufsleben – basierend auf dem Erfahrungsschatz der beruflich tätigen KAV-Mitglieder.

Der KAV Wien stellt ein einzigartiges Forum dar, bei dem junge Menschen, Studierende, Arbeitssuchende, Berufstätige und erfahrene Menschen aus vielen spirituellen Traditionen und Lebensverhältnissen in dieser Stadt in Offenheit, Toleranz, und Respekt, über „Gott und die Welt reden“ können.

Forum Zeit und Glaube / KAV Wien | Otto-Mauer-Zentrum | Währinger Straße 2-4 - 1090 Wien | Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!